Schulleben

Wir freuen uns, dass unsere neuen Erstklässler nun in der Weidenschule lernen. Mit viel Eifer erarbeiten sie sich die ersten Buchstaben und Zahlen. Gern helfen ihnen die Zweitklässler, wenn es mal schwierig wird. 

Auf den Fotos sieht man:

– die Arbeit mit der liegenden Acht

– Würfelmuster legen

– Ziffern und Chips

– Menge-Zahl-Zuordnen

– Kennenlernen der Montessori-Rechenperlen

Menge-Zahl-Zuordnen

Am 9.9.2020 besuchte die Klasse 4 im Rahmen des Kunstunterrichts die neue Ausstellung „Überland“ in Schmalkalden. Die Thüringer Kunst in Ihrer Vielfalt beeindruckte die Schüler der Weidenschule sehr. Wir möchten uns für diese Möglichkeit bei Ihnen bedanken.

Wir begrüßen unsere „neuen“ Schüler und Schülerinnen in der Weidenschule. Sie nennen sich für dieses Schuljahr – Zitrone und Kastanie.

.

„Der beste Weg,

die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“ (Alan Kay)

Hallo liebe Weidenschule, hier kommt mein Wandertipp – Tambach-Dietharz.

Start ist am Sportplatz in Tambach. Wer einen schönen Blick auf die Talsperre möchte, folgt dem Wegweiser „Steinernes Tor“. An der ersten Kurve links und bei der nächsten Kurve auch wieder links laufen, also um die Talsperre. Achtet auf ein Schild mit Vögeln. Dort liegt der Zaun der Talsperre, folgt dem kleinen und schmalen Pfad und ihr findet den steinernen Loch Blick. Der Zugang ist an dieser Stelle erlaubt. Weiter geht es Richtung Köhlerhütte. Da kann man picknicken und sich für den Aufstieg zum Steinernen Tor stärken. Vom steinernen Tor geht es weiter auf einen Wanderweg, da bitte wieder links laufen und den Rückweg antreten. Es sind ca.  6 km.  Viel Spaß, Euer Josef

Momentan sind wir viel im „Hier & Jetzt“, gestalten den bunten Alltag und freuen uns auf das Wochenende mit kleinen Ausflugshöhepunkten! Unsere Heimat grünt und blüht. Wir vom Weidenschulteam schreiben euch unsere Lieblingsplätze in der Natur, als Ideen für eure nächsten Ausflüge.

Ein beliebtes Ausflugsziel von uns (Sarah, Paul und Valentin) ist der Waldspielplatz auf dem Frankenstein am Ortsrand von Bad Salzungen. Dieser lässt sich vom Parkplatz im Salzunger Ortsteil Kloster mit einem Spaziergang durch den Wald schnell erreichen. Balancieren auf Rundhölzern, eine Slackline, ein Hangel- und Kletterparcours, eine große Sandkiste inkl. Spielzeug, eine Rutsche am Hang oder Stöcke im Wald. Für jede Altersklasse ist etwas dabei. Bei uns gehört ein Picknick immer dazu. Entweder auf der Wiese oder an einem der Tische unterhalb der Kunstruine. Auch Geocacher finden hier etwas. Toll ist auch der Ausblick über die Werraaue, zur Rhön und in den Thüringer Wald. 

Waldspielplatz Frankenstein

Ich wandere gerne auf den Stiller Stein. Der liegt in Mittelstille und ist 645m hoch. Start ist der Sportplatz Mittelstille. Man läuft zunächst immer geradeaus in die Bäche. Dort beginnt der steile Anstieg. Der Weg führt immer bergauf, aber ist gut ausgeschildert. Folgt dem Wegweißer „Schöne Aussicht“ und ihr gelangt an eine Bank. Von dort habt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf Mittelstille und in weiterer Entfernung auch auf Grumbach. Ganz oben auf der Kuppe befindet sich eine kleine Hütte und eine Feuerstelle. Dort kann man gut rasten, bevor man den Rückweg antritt. Von Saskia

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-2.png

Wer, wie, unser Mika und ich (Kathrin), ein Idyll mit bloßem Vogelgezwitscher, rauschenden Wipfeln, Grillengezirp und plätschernder Bergquelle sucht, wird es im Roßbachtal zwischen Volkers und dem Henneberger Haus (Aktiv & Vital Hotel) finden. Der Rast – und Ruheort liegt sozusagen parallel zur Kassler Straße, die vom Waldquellkreisel Richtung Schmalkalden führt. Direkt hinter dem Kreisel fährt man die Volkerser Siedlung ca. 1km entlang, bis an einer häuserlosen Engstelle linkerhand ein altes Stromhäuschen den Feldweg anzeigt. Hier kann man getrost das Auto stehen lassen und die ca. 1,5 km ins Tal hineinlaufen. Samstags gibt’s demnächst im romantischen Hüttchen des Vereins neben Getränken auch wieder die fantastischen Kuchen der engagierten Vereinsfrauen.

Wer etwas weiter wandern oder mit dem Fahrrad durch den Wald radeln möchte, kann das vom Henneberger Haus aus machen. Vom Kamm hat man eine herrliche Aussicht über Schmalkalden bis zu den Bergen des Rennsteiges. Bald schon trifft man auf die Hohe Straße, kann zum Dolmar, nach Meiningen oder Wasungen laufen.

Mandy ganz aktuell: Bad Salzungen – Kreative Steinschlange um den 1,4 km langen Burgsee. Wie lang ist die Schlange bei deinem Besuch?

„Der Atem der Bäume schenkt uns das Leben.“ Roswitha Bloch

Antje, wohnhaft in Floh-Seligenthal, empfiehlt euch eine Wanderung oder Fahrradtour zum Bergsee auf der Ebertswiese. Nehmt einen großen Picknickrucksack mit und genießt die Natur am Rennsteig!

Die gebürtige Altersbacherin und nun hiesige Asbacherin Bianka wandert gern mit ihrer Familie die alte Bergwerkstour rund um Asbach. Start: Kirchplatz, Käbach, Andreasbrunnen und weiter der Ausschilderung folgen Richtung Sägewerk Asbach, Sportplatz und zurück zur Kirche. Wer möchte, kann die Tour erweitern und wandert über den Hachelstein oder über die Rechthalwiese zum Alten Teich. Dort gibt es am Wochenende einen leckeren Imbiss!

Seit 15 Jahren wohne ich in Laudenbach (zwischen Brotterode und Trusetal). Den Wald und Wasserfall habe ich vor der Haustür. Sehr gern gehe ich den Rundweg Wasserfallgraben entlang. Nicht weit entfernt ist der Klangpfad mit herrlichen Instrumenten aus dem Bergwerk. Außerdem liebe ich den weitläufigen und wunderschönen Altensteiner Park bei Bad Liebenstein mit dem kleinen Luisenthaler Wasserfall und viel mehr… Christine

Breitungen und seine Seen! Hier kann man auf verschiedenen Wegen wandern. Man fühlt sich wie an der Mecklenburger Seenplatte. Der Pless ist ein Berg bei Breitungen und man kann ihn als längere Entdeckertour mit Picknick genießen lernen. Gut ausgebaute Radwege führen uns z.B. nach Wernshausen und Barchfeld. – Beate

Am 31.1.2020 hatten wir unser 3jähriges Jubiläum in Asbach.

–Forrest for Future!–

Am 15.11.2019 unterstützten wir den Aufruf der Stadt Schmalkalden und des Jugendparlamentes „Forrest for Future!“ Es wurden mit unserer Hilfe 500 Bäume in Schmalkalden eingepflanzt.

23.10.2019
Herzlichen Dank allen Eltern, Großeltern und Teammitarbeiterinnen! Es kam eine unglaubliche Summe von 1.400,00 Euro zusammen! Wir entschieden uns, 900 Euro an das WWF-Projekt Wald und 500 Euro an GaiAma zu überweisen. Hinter GaiAma steht eine engagierte Gruppe von Menschen, die vor Ort in Peru den Regenwald schützt.

„Viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten können das Gesicht der Welt verändern.“ (Afrikanische Weisheit)

Menü
error: Content is protected !!